Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Weiterbildung Mein Ziel Resultate Angebot Preise Bilder Gästebuch Geschichte Links Kontakt 

Geschichte

GeschichteIm 17. Jahrhundert schickte der französische König Louis XIV Pferde nach Canada um dort ein Zuchtprogramm aufzubauen. Man geht davon aus, dass diese Pferde von andalusischem, arabischem und spanischem Ursprung waren. Sie gedeihten ohne irgendwelchen Einfluss und Zufügung von fremdem Blut während 150 Jahren. Durch die natürliche Selektion überlebten nur die stärksten von ihnen die Härten des Winters. Sie wurden dezimiert, aber die Konditionen unter denen sie leben mussten, gaben ihnen eine Widerstandsfähigkeit, welche in keiner anderen Rasse gefunden wird. Das Canadian Horse ist bekannt als "kleines Eisenpferd" und es ist immer noch das robusteste und best akklimatisierte Pferd in Canada. Ausserdem ist es eine der wenigen Pferderassen in Canada welche sich entwickelt und einen bewilligten Zuchtstatus hat. Die Rasseneintragung und das Zuchtbuch wurden 1886 eingeführt. Die Rasseneintragung des Canadian Horse wird heute durch die Canadian Livestock Records Corporation verwaltet. Das Canadian Horse hatte Einfluss auf andere Nordamerikanische Pferderassen wie das Morgan Horse, den Tennessee Walker, den Missouri Fox Trotter, den Amerikanischer Traber und das Saddlebred. Mehrerer Male war die Canadian Horse Rasse vom Aussterben bedroht. Heute hat sich die Zahl stabilisiert und die Rasse hat viele Anhänger in- und ausserhalb Canadas. Am 30. April 2002 wurde von der kanadischen Regierung ein Gesetz verabschiedet welches das Canadian Horse zum Nationalpferd Canadas machte. Diese Rasse hat eine Abwechslung an Farbe, Grösse und Typ zu bieten wobei es seinen individuellen Look beibehält. Canadians offerieren eine komplette Vielseitigkeit für jeden Reitertyp, bevorzugte Disziplin und persönlichen Geschmack. Die meisten Pferde sind scharz; können aber auch kastanienfarben, fuchsfarbig, braun oder heller sein. Ihre Grösse variert im Durchschnitt zwischen 1.42m und 1.65m und sie wiegen zwischen 450kg und 635kg. Sie sind erkennbar an ihren feinen kantigen Gesichtszügen, grazilen Ohren, grosse und ausdrucksstarke Augen, gewölbte Nacken und langen, dicken oft gewellten Mähnen und Schweif. Ihr Körperbau ist sehr muskulär, kompakt und stämmig, mit natürlich animierten Gangarten. Sie haben robuste Beine mit guten Knochen und aussergewöhnlich harte und kräftige Hufe. Sie sind bekannt für ihre gutherzige und gesellige Natur, Intelligenz und Willigkeit einem zu gefallen und sie haben eine starke Gesundheit, Widerstandsfähigkeit, Ausdauer und sind leicht zu halten. Im Gegensatz zu den meisten Rassen gibt es ein Namenssystem welches einem hilft die einzelnen Pferde zu identifizieren, basierend auf dem Registrierungsformular der Canadian Livestock Records Corporation. Zuerst kommt die Vorsilbe von der Farm oder Zuchtbetrieb wo das Fohlen geboren wurde, dann kommt der Name des Hengstes (sire) und zuletzt der Name des Fohlens. Jedes Jahr kommt ein neuer Buchstabe des Alphabets zum Zug und mit diesem Buchstaben muss der Name des Fohlens beginnen. Einige ältere Pferde fallen nicht unter dieses System, aber heute ist es obligatorisch seine Nachzucht von reinrassigen Canadian Horses so zu benennen. Obwohl am häufigsten zum Fahren benutzt, ist das Canadian Horse ein sehr vielseitiges Pferd und wird auch für andere Disziplinen wie Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Distanz, Ausritte, Western und Rancharbeit eingesetzt. Ihre Qualitäten macht das Canadian Horse auch ideal für den Gebrauch im Tourismus und sie werden bei der Montreal Mounted Police sowie der Calgary City Police eingesetzt und sind dabei zu finden wie sie die Caleches von Montreal und Quebec City ziehen. Was auch immer für ein Interesse man hat.... es gibt für jeden einen Canadian!